Meditative Kommunikation


Die Meditative Kommunikation bringt uns unmittelbar in unsere Gegenwärtigkeit. Wir nehmen uns Zeit, gemeinsam in Achtsamkeit und Stille füreinander da zu sein.

Wir werden unterstützt, uns tief in uns selbst sinken zu lassen. So kommen wir in Kontakt mit unserem wahren Wesen. In diesem verbundenen Sein entsteht in uns Klarheit, Sicherheit und Vertrauen. Diese innere Weisheit gibt uns Antworten auf die Fragen unseres Lebens, die wir durch "Nachdenken" nicht finden. Dazu ist Zeit, Ruhe und ungestörte Aufmerksamkeit hilfreich.

Sind wir mit unserem Herzen tief verbunden, so öffnet sich ein Bewusstseinsraum, der langsam größer wird und sich über die Grenzen unseres Ichs hinaus ausdehnt. Es wird möglich, nicht nur sich selbst besser zu erkennen, sondern auch „hinüber“ zu „schauen“ und den anderen Menschen, so wie er wirklich ist, wahr-zunehmen. Es ist ein „Schauen“ mit dem Herzen, ein Wahrnehmen durch unser Fühlen!

Beginnt eine Person aus dieser Tiefe heraus zu sprechen, so wenden wir uns dieser Person mit unserem Herzen zu und können das, was sich durch die Worte ausdrückt nicht nur hören, sondern auch mitfühlen. Es entsteht eine völlig neue Beziehungsform, ein miteinander Erleben, das uns alle trägt und unterstützt.

Die Meditative Kommunikation unterstützt das, was sich im Moment gerade entfalten möchte. Sie bringt uns in den „lebendigen Augenblick“ – aufregend und beglückend zugleich!  Wir werden wach für das, was wir als Essenz unseres Lebens beschreiben.

Die Leitung des Kreises für Meditative Kommunikation beschränkt sich auf die einführende Erklärung, der Einstimmung sowie auf das Achten und Unterstützen des vereinbarten Rahmens.

Meditative Kommunikation bedeutet:
"Aus dem Herzen sprechen - mit dem Herzen zuhören"!

Wesentliches zusammengefasst:

Wir akzeptieren uns so, wie wir gerade sind.

Wir nehmen uns Zeit zu uns zu kommen, achtsam für die Stille zu werden und uns in unsere Tiefe sinken zu lassen.

Wir sind offen für das, was sich jetzt entfalten möchte.

Beginnt eine Person zu sprechen, lassen wir uns auf diese Person ein, hören  mit dem Herzen zu, es können Pausen entstehen und es kann Zeit vergehen ohne dass Worte fallen. Erst wenn die Person DANKE sagt, hat sie geendet. In diesen Pausen kann jene Form von Stille entstehen, aus deren Tiefe noch Verborgenes und vielleicht  Wichtiges aufsteigen kann.

Wir alle sind offen für das noch nicht Erfahrene, Erkannte, Ausgesprochene!

Das Erfahrene, Erkannte, Ausgesprochene ist erlebte Wirklichkeit und deshalb ohne Vergleich, frei von Bewertung oder Beurteilung!

Achtsamkeit, Offenheit und tiefer Respekt vor dem Leben heißt „mit dem Herzen dabei sein“!

Meditative Kommunikation wird monatlich in den „Herz-Energie-Abenden“ in Wien und Linz praktiziert. Mehr Infos HIER

Natürlich wird die Meditative Kommunikation in den „Sessions“ der Sommerwoche einen besonderen Platz einnehmen! Mehr Infos HIER


Selly, die virtuelle Assistentin